Luftverkehrsteuer: Jetzt abschaffen, Wachstum freisetzen

Eine Abschaffung der Luftverkehrsteuer hätte deutlich positive Folgen für die deutsche Volkswirtschaft. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von PricewaterhouseCoopers. So würde das Bruttoinlandsprodukt in den nächsten 13 Jahren um insgesamt 67 Milliarden Euro ansteigen. Allein bis 2020 würden 10,5 Millionen zusätzliche Touristen Deutschland besuchen und dabei rund 1,6 Milliarden Euro in Hotels, Restaurants und im Einzelhandel ausgeben. Durch diese und weitere Effekte könnten bis 2030 bis zu 26000 neue Arbeitsplätze entstehen. Die Studie bestätigt die Ergebnisse des Evaluierungsberichts des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) aus dem September 2017. Darin hatte der Verband gewarnt, die Steuer verschlechtere die Wettbewerbsposition der deutschen Fluggesellschaften und Flughäfen erheblich und entziehe ihnen Finanzmittel für dringend nötige Investitionen. Nicht ohne Grund hat Nachbar Österreich seine Luftverkehrsteuer jüngst halbiert. Dort wächst jetzt auch die Luftverkehrswirtschaft wieder.