TUI Care Foundation: Perspektiven für junge Menschen schaffen

Mit dem Tourismus wachsen auf der ganzen Welt die Chancen für Bildung und Wohlstand. Gleichzeitig werden vielerorts auch gesellschaftliche Herausforderungen sichtbar. Mit der TUI Care Foundation will der Reisekonzern einen Beitrag leisten, dass in den Urlaubsländern alle vom Tourismussektor profitieren. Mit den TUI Academies werden beispielsweise benachteiligten jungen Menschen neue Zukunftsperspektiven eröffnet.

Von der Berufsbildung bis zur Lebensberatung

Eine gute Ausbildung ermöglicht wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aufstieg. Das gilt nirgends so sehr wie in Schwellen- und Entwicklungsländern. Bis 2020 will die TUI Care Foundation rund 100 000 junge Menschen beim Berufseinstieg unterstützen. Wesentlicher Bestandteil des Vorhabens ist die TUI Academy: Zusammen mit Partnern vor Ort unterstützt das Programm weltweit Kinder und Jugendliche mit Bildungsangeboten, Workshops und auch beim Erwerb von Lifeskills. Drei Beispiele:

  • Namibia: In Namibia unterstützt die TUI Care Foundation gemeinsam mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und der von TUI mitgegründeten Initiative Futouris benachteiligte junge Frauen. Dreh- und Angelpunkt ist das vom namibischen Fußballverband betriebene „NFA Girls Centre“ – dort erhalten die Mädchen nicht nur einen geschützten Raum für Sport, sondern bekommen auch Angebote für eine einjährige schulische und berufliche Ausbildung, zum Beispiel im Gastgewerbe.
  • Sansibar: Seit Anfang 2015 bildet die TUI Care Foundation gemeinsam mit einem lokalen Training Center Tour Guides in Sansibar aus. Während des sechsmonatigen Programms absolvieren die Teilnehmer nicht nur Sprachunterricht und Computerkurse – sie lernen, Namen und Informationen anschaulich zu präsentieren und aus Geschichte Geschichten zu machen. Seit dem Start des Programms haben 80 Prozent der Teilnehmer eine Festanstellung gefunden.

 

  • Dominikanische Republik: Mit Plan International betreibt die TUI Care Foundation in der Dominikanischen Republik eine TUI Academy. Dort erhalten 150 junge Frauen und Männer im Alter von 17 bis 24 die Möglichkeit, eine dreijährige Ausbildung im Tourismus zu absolvieren. Jenseits der Lerneinheiten behandelt das Programm auch drängende Themen wie sexuelle und reproduktive Gesundheit – die Schwangerschaftsrate bei Teenagern liegt in der Dominikanischen Republik mit 21 Prozent doppelt so hoch wie der weltweite Durchschnitt. So hilft die TUI Academy jungen Menschen, sich vor Ausbeutung zu schützen und fundierte Entscheidungen über ihr künftiges Leben zu treffen.