Online-Beratung: Deutschland verliert Anschluss und Arbeitsplätze

Die Reisebranche ist eine Servicebranche. Der Kunde ist Gast und er bestimmt, wie und wann er mit dem Veranstalter in Kontakt treten möchte. Doch jetzt könnte ein neues Urteil dazu führen, dass deutsche Veranstalter auf die Anrufe und Mails ihrer Kunden ausgerechnet am wichtigsten Buchungstag, dem Sonntag, nicht mehr reagieren können – die Politik kann und muss gegensteuern.

Kunden wünschen telefonische Begleitung von Online-Bestellungen

Eine Reisebuchung ist komplexer als ein Bücherkauf. Insbesondere wenn es um den Jahresurlaub für die ganze Familie geht. Daher setzen die TUI Veranstalter auf geschulte Berater in Reisebüros oder in den Service-Centern, die Online-Buchungen am Telefon oder per Web-Chat professionell begleiten. Besonders für Familien oder Reisende mit eingeschränkter Mobilität ist eine Reisevorbereitung oft mit vielen Fragen verbunden.

In Deutschland stehen 600 TUI Reiseberater als Ansprechpartner in den vier Service-Centern in Baden-Baden, Bremen, Rengsdorf (Rheinland-Pfalz) und Freiburg zur Verfügung. Auch sonntags. Denn am freien Tag planen die Deutschen am liebsten ihren Urlaub: Gemessen an den übrigen Wochentagen verzeichnet die TUI sonntags 50 Prozent mehr Beratungsanfragen – auch weil die Familie dann gemeinsam Zeit verbringt und den Urlaub in Ruhe plant.

Die TUI Group beschäftigt rund 600 Reiseberater in ihren Service Centern für deutschsprachige Kunden.

Deutsche Service-Center vor dem Aus?

Zu Recht haben die Bundesländer in den vergangenenJahren Rechtsverordnungen erlassen, die den Betrieb von Service-Centern auch an Sonn- und Feiertagen erlauben. Allerdings: Ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 26.11.2014 (Az. 6 CN 1.13) stellt diese Regelungen nun in Frage. Reiseberatungen per Telefon oder online am Sonntag aus deutschen Call-Centern droht damit das Aus. Die Reiseunternehmen werden gezwungen, entsprechende Service-Kapazitäten im Ausland aufzubauen. TUI gehört zu den Konzernen, die heute noch Call-Center in Deutschland betreiben.

Anpassung des Arbeitszeitgesetzes notwendig

Die Bundesregierung kann für Rechtssicherheit sorgen. Notwendig dafür ist eine Anpassung des Arbeitszeitgesetzes. Das 20 Jahre alte Gesetz muss den Bedürfnissen von Bevölkerung und Arbeitnehmern angepasst werden. Denn nicht nur Kunden schätzen den Service, auch viele Mitarbeiter schätzen die flexiblen Arbeitszeitenan Wochenenden. Eine klar umrissene Regelung wird im Sinne des Verbraucherschutzes auch weiter Beratung ermöglichen – und viele Tausend Arbeitsplätze in Deutschland retten.

Sonntagsarbeitsverbot gefährdet Call-Center-Branche in Deutschland

Dienstleistungsbranchen von Banken bis zum Versandhandel setzen auf Call-Center in Deutschland. Das Angebot wurde in den vergangenen Jahren in Deutschland ausgebaut. Der Call-Center-Verband geht von mehr als 500 000 Mitarbeitern aus. Die Hälfte dieser Arbeitsplätze ist laut Branchenverband durch das Sonntagsarbeitsverbot gefährdet – eine Einschätzung, die auch der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel teilt.

Cookies auf politiklounge.com

Für ein optimales Webangebot erheben wir mit Hilfe von Cookies Nutzungsinformationen, die wir auch mit unseren Partnern teilen. Die Cookies sind entweder für die Seitenfunktion notwendig, oder dienen Analyse- und Marketingzwecken. Mit einem Klick auf Zustimmen akzeptieren Sie den Einsatz der nicht funktionsnotwendigen Cookies. Möchten Sie das nicht, klicken Sie auf Ablehnen. Oder Sie nehmen hier detaillierte Einstellungen vor. Jederzeit weitere Informationen zur Cookienutzung finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.

Cookie Einstellungen anpassen

Bestimmen Sie selbst mit Hilfe des „Status“-Reglers, welche Cookies wir setzen dürfen. Sichern Sie Ihre Einstellungen mit dem Button „Einverstanden“.

Jederzeit weitere Informationen zur Cookienutzung finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.

Cookies Beschreibung Status
Notwendige Cookies benötigen wir, damit Sie sich auf unserer Website bewegen und ihre Funktionen nutzen können. Diese können nicht deaktiviert werden. Cookie-Hinweis
Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und an unsere Statistik-Partner übermittelt werden. Cookie-Hinweis