Einzigartiges TUI-Projekt in der Toskana

14.01.2016 – Das 800 Jahre alte Landgut Castelfalfi erhält durch ein Tourismusprojekt neue Perspektiven – inklusive ökologisch-nachhaltiger Landwirtschaft. Das einmalige Konzept stellte Stefan Neuhaus, Geschäftsführer des Resorts, beim Neujahrsempfang des Konzernbüros der TUI Group vor. Thomas Ellerbeck, Mitglied des Group Executive Committee der TUI Group, warf einen aktuellen Blick auf die Lage der deutschen Tourismuswirtschaft und die Pläne der TUI Group.

Neue Perspektiven für Einwohner

Das Dorf Castelfalfi war bereits wie ausgestorben – kaum Einwohner, keine funktionierende Infrastruktur und ohne Arbeitsplätze. Eine Renaissance erlebt es seit 2007, als die TUI Group das rund 1.100 Hektar große Landgut in enger Abstimmung mit den lokalen Behörden erwarb. Mit positiven Effekten für die Region:

  • Infrastruktur: Wasser- und Abwasserinfrastruktur wurden erneuert, die Hauptgebäude und die denkmalgeschützte Burganlage renoviert.
  • Arbeitsplätze: Die TUI Group ist mit 140 direkten Mitarbeitern größter Arbeitgeber der Region. Hinzu kommen Hunderte Stellen in der Bauwirtschaft und bei lokalen Zulieferern. Gerade junge Menschen erhalten so Ausbildungsplätze und neue Perspektiven in der Region.

Nachhaltige Landwirtschaft integraler Bestandteil

Castelfalfi ist aber mehr als ein rein touristisches Projekt. Es wird auch wieder Landwirtschaft betrieben: Die Ölmühle und das Weingut produzieren höchste Qualität für das Resort und internationale Märkte – und zwar ausnahmslos in biologischer Produktion.