Der Tourismus hat eine hohe Gestaltungskraft, die der Welt und Reisenden unzählige Vorteile verschafft. Er trägt nicht nur zu wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Entwicklung bei, sondern fördert auch kulturellen Austausch, bildet eine Grundlage für den Schutz des natürlichen und kulturellen Erbes und fördert das persönliche Wohl von Urlaubern. Daher spielt die positive Kraft des Tourismus europa- und weltweit eine bedeutende Rolle.

07
Feb
Dr. Ralf Pastleitner
ralf-pastleitner

Am 6. Februar begrüßte das Corporate Office EU der TUI Group alte und neue Freunde zu einem Neujahrsgetränk im Büro. Das informelle Zusammentreffen brachte viele wichtige Stakeholder des Transport- und Tourismussektors in der EU zusammen und ermöglichte der TUI, die guten Beziehungen mit ihrem Netzwerk zu bestätigen und dabei den Grundstein für zukünftige Kooperationen zu legen.  

05
Dez
Dr. Marc Drögemöller

Die Weinberge von La Geria auf der Kanareninsel Lanzarote sind eine echte Augenweide. Früher schützte man jeden einzelnen Weinstock durch eine von Hand errichtete Mauer aus Lavasteinen vor dem Wind. Doch in den letzten Jahren verfällt die Region zusehends, da die Winzer ihr Land verlassen und ihre Reben vernachlässigen. Die TUI Care Foundation unterstützt ein Projekt zum Erhalt dieses weltweit einzigartigen Kulturerbes, das den biologischen Weinbau auf der Insel ...

01
Okt
Dr. Ralf Pastleitner
ralf-pastleitner

Wie sehen junge Menschen Europa? Ein sehr wichtiger Faktor scheint der kulturelle Austausch zu sein. Wie eine Studie der TUI Stiftung herausfand, stehen junge Menschen, die an einem Austauschprogramm teilgenommen haben, Europa offener gegenüber: So befürworten 78 Prozent der Teilnehmenden die EU – unter denjenigen, die nicht an einem Austauschprogramm teilgenommen haben, sind es nur 69 Prozent. Das ist eines der wichtigsten Ergebnisse der Jugendstudie 2018 der TUI ...

25
Sep
Dr. Marc Drögemöller

 

Die TUI Care Foundation und Plan International haben in Hu, Vietnam, eine neue Initiative ins Leben gerufen. Die TUI Academy bietet 350 benachteiligten jungen Frauen und Männern eine Berufsausbildung, darunter 180 Ausbildungsplätze im Tourismussektor. Zum Schulungsprogramm gehört auch die Mitarbeit in einem Ausbildungsrestaurant – ein Sozialunternehmen, in dem die jungen Menschen praktische Erfahrungen für eine Laufbahn im Gastgewerbe sammeln können. Im ...