Die TUI Care Foundation arbeitet mit der niederlandischen Organisation Pikala zusammen, um jungen Menschen in Marrakesch bessere Zukunftschancen im Tourismussektor zu ermoglichen. Daruber hinaus soll das Radfahren in Marrakesch als umweltfreundliche Alternative zu Autos und Motorrollern gefordert werden. Die beiden Organisationen bieten 90 jungen Marokkanerinnen und Marokkanern eine Ausbildung zum Fahrrad-Touristenfuhrer an, vermitteln ihnen umfangreiches Wissen rund um die Fahrradtechnik ...

03
Aug
Dr. Marc Drögemöller

Man stelle sich vor, in der Nähe des weltberühmten Krüger Nationalparks aufzuwachsen, ohne jemals einen Elefanten zu sehen. Wie sollen Kinder dann die Wunder der Natur bewahren lernen, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft entfalten? Mit Unterstützung der TUI Care Foundation erfahren nun 1.550 Grundschulkinder aus den Klassen fünf, sechs und sieben in Dörfern rund um den Krüger Nationalpark, was Natur- und Artenschutz bedeuten. Die ortsansässige ...

Im Rahmen ihrer Luftfahrtstrategie für Europa hat die Europäische Kommission im Juni eine Reihe von Maßnahmen zur weiteren Unterstützung offener und vernetzter Luftverkehrsmärkte in der EU und darüber hinaus beschlossen.

Die Initiativen sollen laut Aussage der Kommission dazu dienen, den Wettbewerb in der Luftfahrt und gute Flugverbindungen zu sichern, Investitionen in europäische Fluggesellschaften zu erleichtern und die Effizienz und Vernetzung des ...

Im Rahmen einer Informationsreise nach Finnland und Norwegen hat der Tourismusausschuss des Deutschen Bundestages die neue Mein Schiff 6 und die Meyer Werft in Turku besucht. Die Bundestagsabgeordneten nahmen an der Übergabezeremonie des neuen Flottenmitgliedes von TUI Cruises teil und zeigten sich beeindruckt von der Vielseitigkeit des Schiffes. Der Kreuzfahrttourismus mit über zwei Millionen Reisenden im vergangenen Jahr boomt in Deutschland. Für die Abgeordneten der Impuls, ...

05
Mai
Dr. Ralf Pastleitner
ralf-pastleitner

Die TUI Group hat im März 2017 ein klares Bekenntnis zur Bedeutung der Europäischen Union abgegeben und ist zusätzlich zu Berlin nun auch mit einem Konzernbüro in Brüssel vertreten. In wenigen Monaten werden wir es offiziell eröffnen. Im engen Austausch mit den Entscheidungsträgern auf europäischer Ebene zu stehen und sich rechtzeitig in die Diskussionen einzubringen, erhöht die Chance, als Unternehmen in relevanten Fragen gehört zu werden. ...